Antragsprozess für ein Visum für Praktikanten

Ein Praktikum in Deutschland ist ein großer Schritt in Richtung Karriere. Manchmal ist es sogar der erste praktische Schritt. Umso spannender ist aber auch die Vorbereitung für dieses Praktikum. Es kostet Zeit, Nerven und manchmal schlaflose Nächte.

Um die ungesunden Folgen von Stress zu verringern, stellen wir einen übersichtlichen Leitfaden für angehende Praktikanten zur Verfügung. Auch dieser Leitfaden ist kostenlos!

Die Informationen sind nach bestem Gewissen zusammengestellt worden, um dir einen geordneten Ablauf zu ermöglichen.

Zielgruppe des Artikels:

  • Ausländische Studenten an einer ausländischen Hochschule,
  • Studenten während eines Gastsemesters in Deutschland,
  • Interessenten an einem Auslandspraktikum für eine Abschlussarbeit in Deutschland,
  • Teilnehmer an Famulaturen oder
  • Bewerber zur Anfertigung von Doktorarbeiten an Unternehmen.

 

Schritt 1

Schritt 1: Termin mit der deutschen Botschaft vereinbaren

Für dein Praktikumsvisum brauchst du zunächst die Bestätigung deines Arbeitgebers und einige zusätzliche Dokumente. Mit diesen Dokumenten musst du zu der deutschen Botschaft in deinem Heimatland.

Termin vereinbaren: Um ein Visum für das Praktikum in Deutschland zu bekommen, musst du deine Dokumente bei der deutschen Botschaft einreichen.

AdresseAdressen der deutschen Botschaft im Ausland

Dauer: Bis zu deinem Termin können bis zu 6 Wochen vergehen. Meistens bekommt man aber sehr viel schneller einen Termin.

Schritt 2

Schritt 2: Dokumente für die Botschaft vorbereiten

Meistens ist es ganz einfach, ein Visum für ein Praktikum zu bekommen! Die notwendigen Dokumente sind meist schon verfügbar.

Notwendige Unterlagen

Mitbringen solltest du auf jeden Fall:

  • Den Bestätigung deines Arbeitgebers (Arbeitsvertrag)
  • 60 Euro oder einen vergleichbaren Betrag in deiner Währung (USD, YEN, AUD, RUB, etc.)
  • Immatrikulationsnachweis von deiner ausländischen Hochschule
  • Nachweis über 4 abgeschlossene Fachsemester an der Hochschule
  • Ein gültiges Ausweisdokument
  • Eventuell einen Finanzierungsnachweis

Wenn du mehr als 720 Euro verdienst, brauchst du keinen Finanzierungsnachweis zusätzlich mitzubringen. Ansonsten brauchst du einen Finanzierungsnachweis für dein Praktikum in Deutschland.

Verdienst du weniger oder gar kein Geld bei deinem Praktikum, benötigst du einen Finanzierungsnachweis oder ein anderes Dokument. Dieses soll bestätigen, dass du über ausreichend Kapital verfügst.

Dauer: Die Bearbeitung dauert oftmals 2-8 Wochen.

Beschleunigung des Prozesses: Reiche alle Dokumente bei deinem Arbeitgeber in Originalform ein. Frage hierzu an deiner Universität oder Fachhochschule nach einer zweifachen Ausfertigung. Wenn dein Arbeitgeber (an ZAV*) und Du (an die deutsche Botschaft) die Dokumente einreicht, kann durch die doppelte Bestätigung das Verfahren häufig beschleunigt werden!

Deine wichtigste Kontakte sind dein Arbeitgeber in Deutschland in deinem Heimatland und die deutsche Botschaft. Dort erfährst du jeweils gültige Bestimmungen für deine Vorbereitung zum Praktikum in Deutschland.

* Die ZAV-Bescheinigung wird von deinem zukünftigen Arbeitgeber beantragt. Zum Thema ZAV brauchst du dir meistens keine Gedanken zu machen.

In fast allen Fällen gilt: Es werden keine Vermittlungsdienstleisungen von Dritten für die erfolgreiche Aufnahme des Praktikums benötigt.

Trotz aufwändiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für Richtigkeit.

 

Guide: Bewerbung

Ziel: Studium finden
Bewerbung vorbereiten
Zum Studium bewerben

Anreise zum Studium

Reise vorbereiten
Deine Ankunft planen

Studium beginnen!

Ziel: Immatrikulation
Hilfe: Wichtige Schritte
|| Last change: 26-05-2018
Published: