Notrufnummern bei Notfällen in Deutschland

Für alle Lebenslagen gesichert sein – das wünscht sich jeder Mensch.

Wer für sich selbst oder andere Personen Hilfe holen will, kann mit einer der Rufnummern sicherlich helfen! Auch für präventive Hilfe können die Rufnummern gewählt werden.

Kann man einer anderen Person in Gefahr nicht selber helfen, besteht immer die Möglichkeit eine der Nummern anzurufen und um Hilfe und Beratung zu bitten.

Europaweit gilt die Rufnummer 112 für alle Notfälle!

Notrufnummer für Notfälle

Rettungsdienst: 112

Beispiele: Herzprobleme, Kollaps, Luftnot, Bewusstlosigkeit, Schlaganfall, Verbrennung, Vergiftung, schwere Unfälle

Feuerwehr: 112

Beispiele: Rauch, Feuer, Gasalarm, Personenrettung, Verbrennung, Vergiftung, schwere Unfälle, Tierrettung

Polizei: 110

Beispiele: Straftaten, Diebstahl, Zeugenaussagen, schwere Verkehrsunfälle

Arzt-Notdienst: 116 117

Beispiel: Akute Erkrankung nach 18 Uhr abends oder an einem Feiertag oder am Wochenende; persönlich eingeschränkte Mobilität

Seelsorge (Psyche, Familie, Anonymität)

Psyche und Seelsorge: 0800 111 0 111

Beispiele: Mobbing von Freunden oder Kollegen, spirituelle Fragen, Einsamkeit , Depression, Sucht, Mobbing durch Familie

Kinder und Jugendtelefon: 0800 111 0 333

Erreichbar von 14 bis 20 Uhr
Beispiele: Psychische Probleme, Mobbing in der Schule, sexueller Missbrauch, Diskriminierung

Schwangerschaft und Anonymität: 0800 40 40 020

Beispiele: Vertrauensprobleme, anonyme Geburt, Frauenschutz, persönliche Konflikte, familiäre Konflikte

Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016

Beispiel: Gewalt gegen Frauen, sexueller Missbrauch, Opferschutz

Sicherheit

Sperrung von Kreditkarten: 116 116

Beispiele: Sperrung von VISA, Master und EC-Karten (Maestro), Handy-SIM-Karten, Online-Banking

Beratung und Kontakt der Bundespolizei: 0800 6 888 000

Beispiele: Meldung von Vandalismus, Fragen zur allgemeinen Sicherheit

Beratung

kostenlose Beratung

Kostenlose Telefonseelsorge

|| Last change: 26-05-2018
Published: