Das Oktoberfest:
Einmal ist keinmal

Das Oktoberfest in Deutschland ist das größte Volksfest der Welt. Schon im Jahre 1810 fand es zum ersten Mal in München auf der Theresienwiese statt, dort wird es seitdem jährlich erneute gefeiert und zieht im Oktober Tausende von Menschen in die Hauptstadt Bayerns. Das Fest dauert zwei Wochen im Oktober und bringt den Veranstaltern ungefähr eine Milliarde Euro an Umsatz ein.

Warum sollte man zum Oktoberfest reisen?

Das Oktoberfest (oder auch Wiesn) genannt, ist einfach nur Kult. Wer gerne Bier trinkt, mit anderen Menschen feiert oder auf Attraktionen fährt, der darf das Fest nicht verpassen. Vor allem Menschen, die in Deutschland leben, sollten sich ein Mal im Leben auf das größte Volksfest der Welt trauen. Der Besuch auf diesem Fest bringt nicht nur Freundschaften zusammen, sondern stellt auch eine tolle Abwechslung zum langweiligen Studium dar. Dadurch sammelt der Student neue Energie für die kommenden Prüfungen und findet den Spaß am Leben wieder. Das Fest ist in 2019 vom 21. September bis zum 6. Oktober geöffnet, jeweils von 9 Uhr morgens bis 23:30 am Abend. Bier wird allerdings erst ab 12 Uhr mittags ausgeschenkt, sodass sich die durstigen Studenten dabei etwas gedulden müssen.

Welche Attraktionen gibt es auf dem Oktoberfest in Deutschland?

Das Riesenrad ist Kult am Oktoberfest und gehört zu den meist besuchten Attraktionen dort. Es hat eine Höhe von zwölf Metern und bietet den Besuchern einen tollen Ausblick auf das gesamte Gelände. Da das Gelände sehr groß ist, kann der ein oder andere schon mal den Überblick verlieren.

Zu den historischen Fahrgeschäften gehört auf jeden Fall die Hexenschaukel, bei der sich Besucher am besten schon zu einer nicht zu vollen Zeit anstellen sollten.
Wer die Gesetze der Physik in Frage stellen möchte, kann an der Todeswand von Pitt die Fliehkraft direkt am eigenen Körper spüren. Hier stellen sich die Teilnehmer in einen Zylinder, welcher sich mit hoher Geschwindigkeit dreht. Nach und nach wird der Boden abgesenkt. Durch die Fliehkraft werden die Personen allerdings an die Wand des Zylinders gedrückt und fallen nicht hinunter.

Die Fahrgeschäfte am Oktoberfest bringen Menschen noch näher zusammen und sorgen für tolle Erlebnisse, Fotos und Geschichten.

Die Stadt München

Der Besuch auf dem Oktoberfest kann und sollte auch mit dem Besuch der tollen Stadt München verbunden werden. Da das Fest recht zentral gelegen ist, ist es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Wer also den Besuch auf dem Oktoberfest plant, sollte einige Tage einplanen, um die Stadt zu besichtigen. Da die Preise für Unterkünfte in diesen zwei Wochen des Septembers und Oktobers stark in die Höhe schießen, ist eine vorzeitige Buchung sehr sinnvoll.

Studenten, die sich nicht mehrere Tage frei nehmen möchten, können auch nur für einen Tag auf das Fest reisen und nachts wieder in ihre Heimatstadt fahren.

Egal ob Biertrinker oder Fahrgeschäft-Fahrer, das Oktoberfest bietet für jeden Besucher eine tolle Möglichkeit zur Entspannung, um den stressigen Uni-Alltag zu vergessen und Platz für Neues im Kopf zu schaffen.

Allgemeines

Studieren in Deutschland
Interessante Themen
Zum Studium bewerben

Leben als Student

|| Last change: 26-05-2018
Published: