Studieren in Deutschland
Die Lebenskosten in Deutschland

Wie viel kostet es in Deutschland zu studieren? Ist das Studium wirklich kostenlos in Deutschland?

Hier gibt es die Antwort!

Kann man in Deutschland günstig studieren?

Ist das Studium in Deutschland wirklich kostenlos? Es heißt im Internet an einigen Stellen: „Studieren ist kostenlos in Deutschland“. Das stimmt nicht! Studieren kostet auch in Deutschland Geld. Aber es ist nicht so teuer wie in vielen anderen Ländern!

Nicht zu vergessen: Studieren ist auch die wertvollste Investition in die eigene Zukunft. Ausgaben für ein Studium sind immer eine gute Investition. Nicht selten verdienen Mitarbeiter mit erfolgreichem Abschluss ein Drittel mehr als andere Mitarbeiter. Also darf das Studium auch etwas kosten. Hinzu kommen ja auch eine Menge Vorteile durch einen erfolgreichen Abschluss, wie beispielsweise spannendere Tätigkeiten im Beruf, mehr Prestige und vor allem weniger Abhängigkeiten durch Krisen und Marktzyklen.

Faktencheck: So viel kostet das Studium in Deutschland

Kommen wir zu den Fakten: Wie hoch sind die Kosten mit denen man zu rechnen braucht? Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie hoch die Kosten eingeschätzt werden können. Wir vermitteln euch auf dieser Seite eine gewisse Transparenz, damit ihr euer Studium besser planen könnt.

Kostenübersicht: Wie viel kostet das Studium in Deutschland?

Für einen praktischen Überblick haben wir dir eine Zusammenfassung alles Kosten aufgestellt.

Kosten für ein Studium in Deutschland*
 Kategorie  Grund einmalige Kosten monatliche Kosten jährliche Kosten
Wohnen Miete 200 bis 400 € 2.400 bis 4.800 €
Mietkaution 150 bis 450€
Strom, Gas, Wasser 50 – 90 € 600 – 1.200 €
Internet und Telefon 5 – 50 € 60 – 600 €
Studium Semesterbeitrag 100 bis 350 € / Semester
Bücher und Schreibzeug 10 bis 40 € 120 bis 480 €
Gesundheit Krankenkasse 80 – 180 € 960 – 1800 €
Körperpflege, etc. 10 – 25 € 120 – 300 €
Essen Essen und Trinken 100 – 200 € 1200 – 2.400 €
Mensa 50 – 70 € 600 – 840 €
Sonstiges Diverses z.B.: 100 € z.B.: 25 € z.B.: 300 €
Gesamt 350 – 900 € ca. 500 € bis 1.100 € ca. 6.000 bis 13.200 €

*Es handelt sich um Schätzwerte!

Studiengebühren

Die beste Nachricht zuerst: Die meisten Universitäten und Hochschulen fordern keine Studiengebühren. Das macht das Studium in Deutschland sehr günstig und lohnenswert! Kosten gibt es trotzdem. Im Schnitt musst du ungefähr 150 Euro pro Semester an die Universität oder Hochschule zahlen. Aus diesem Beitrag werden beispielsweise die Bibliothek finanziert, die IT-Infrastruktur, studentische Veranstaltungen und oftmals auch das Bus- oder Straßenbahnticket in deiner Hochschulstadt. Die Gebühren sind von der Hochschule abhängig, an der du eingeschrieben bist. Manche Hochschulen fordern Beiträge von nur 100 Euro, andere bis zu 300 Euro pro Semester.

Mietkosten für die Wohnung

Die Mietpreise schwanken in Deutschland sehr stark. Während in kleinen Städten teils nur 4 Euro je Quadratmeter verlangt werden, liegen die Kosten in Großstädten wie München schnell bei 25 Euro je m². Generell liegen die Preise bei 6 bis 15 Euro in den meisten Städten.

Städte im Osten Deutschlands und Städte mit wenigen Einwohnern (unter 400.000) sind tendenziell sehr viel günstiger als die Metropolen München, Frankfurt und Berlin.

Ihr könnt bei der Wahl eurer Hochschule einen sehr großen Teil der Kosten Gesamtkosten senken, wenn ihr euch für einen der günstigeren Studienorte entscheidet oder auch einen längeren Fahrtweg zu eurer Wunschhochschule in Kauf nehmen könnt.

Tipp: Hier findest du unsere Tipps, um in Deutschland günstig zu wohnen als Student.

Internet und Telefon

Freunde jederzeit erreichen, mit der Familie skypen oder Filme im Netz gucken? Kein Problem! Das Internet ist häufig kostenlos auf dem Campus der Universität und in den Wohnheimen verfügbar, außerhalb müsst ihr euch die Kosten mit euren Mitbewohnern teilen. Die Kosten eines Hochgeschwindigkeitsanschlusses liegen bei ca. 20 bis 25 Euro im Monat. Darin enthalten ist in der Regel auch eine Flatrate ins deutsche Festnetze. Tarife für Mobiltelefonie sind in Deutschland sehr günstig, wenn ihr euch für einen guten Provider entscheidet. Ihr könntet euch für einen verbrauchsabhängigen Tarif (Prepaid oder Vertrag) entscheiden und nur 5 Euro im Monat bezahlen. Ihr könnt aber auch einen Fixpreistarif wählen, wenn ihr wisst, dass ihr viel telefonieren werdet. Der Wechsel zwischen den Verträgen ist mit einigen Einschränkungen häufig möglich.

Essen und Trinken

Für Essen und Trinken scheint es europaweit nur geringe Unterschiede zu geben. Generell sollte eine durchschnittliche Person mit 120 bis 160 Euro rechnen. Für diesen Betrag ist eine gesunde Ernährung durchaus möglich, wenn ihr vieles selber kocht. Sparen kann man besonders viel, wenn man vielleicht das ein oder andere Mal mit den Mitbewohnern zusammen kocht.

Mensa

Ein übliches Gericht in der Mensa kostet meist zwischen 2,00 und 3,50 Euro. Damit ist die Mensa besonders günstig und bietet zudem eine große Auswahl aus verschiedenen Menüs an. Frei nach deinem Belieben hast du eine große Auswahl!

Tipp: Am günstigsten sind vegetarische Gerichte in der Mensa. Das ist eine tolle Gelegenheit für einen gesunden Lebensstil 🙂

Kosten für die Krankenkasse

Jeder Student in Deutschland muss versichert sein. Ohne eine Versicherung werdet ihr in der Regel nicht zum Studium zugelassen. Ob deine Krankenversicherung aus deinem Heimatland auch in Deutschland Gültigkeit hat, kann dir die Hochschule meist verbindlich beantworten. Generell liegen die Kosten für die Versicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse bei ca. 80 Euro für Studenten unter dem 30. Lebensjahr und unter dem 14. Fachsemester. Seid ihr über 30 Jahre alt oder studiert ihr bereits länger als 14 Fachsemester, liegen die Gebühren bei monatlich ca. 170 bis 180 Euro (inkl. Pflegepauschale).

Geld sparen: Einige Potentiale

Hier kannst du sparen:

  1. Wohnung: Man kann auch viel Geld sparen. Den größten Kostenblock kann man durch die Wahl einer günstigen Wohnung beeinflussen. Muss es eine Metropole sein? Muss es ein Studium in München sein? Gibt es ein vergleichbares Studium nicht in einer anderen Stadt? Auch kannst du nochmals sparen, wenn du einen Platz im Wohnheim erhältst. Bewirb dich also frühzeitig um einen Platz im Studentenwohnheim!
  2. Essen: Selber kochen! Erst einmal in Deutschland angekommen, wirst du feststellen, dass viele Lebensmittelpreise günstiger sind, wenn man sich größere Packungen kauft und das Essen selbst zubereitet. Eine gute Fertigpizza kostet beispielsweise ca. 3 Euro, dagegen kostet ein leckeres selbstgemachtes Essen mit Salat häufig nur 1 bis 2 Euro.
  3. Internet und Mobilfunk: Recherchiert vor dem Abschluss eines Internetvertrages oder der Wahl eines Mobilfunktarifs ausführlich im Internet. So könnt ihr euch sicher sein nicht für zu teure Dienstleistungen zu bezahlen.
  4. Lernen in der Bibliothek: Lernst du regelmäßig, statt nur kurz vor der Prüfung, brauchst du häufig keine eigenen Bücher. In der Bibliothek gibt es eine große Auswahl und du kannst dadurch die Kosten für Bücher sparen. Lernst du dagegen nur kurz vor der Prüfung, wird es schwer sich rechtzeitig ein Buch in der Bibliothek zu reservieren, weshalb du deine Bücher dann häufig kaufen musst.

Manche Studenten sind der Meinung, keine gesetzliche Krankenversicherung zu benötigen. Oftmals halten sich diese Studenten nur sehr kurz in Deutschland auf und wissen, dass Vertragsrisiken aufgrund ihres kurzen Aufenthalts sehr gering sind. Ob nun die private oder die gesetzliche Versicherung das Richtige für dich ist? Das ist deine persönliche Entscheidung!

Fazit

Den Großteil der Kosten machen die gewöhnlichen Lebenshaltungskosten aus. Diese Kosten lassen sich aber durch die Wahl einer Hochschule an einem günstigen Wohnort sehr gering halten. Zieht man also die Kosten für die Miete von den monatlichen Kosten ab, sieht man, dass das Studium in Deutschland äußerst günstig ist. Die tatsächlichen Kosten des Studiums sind in großem Maß selbst beeinflussbar.

Zu beachten ist aber, dass die durchschnittlichen Kosten geschätzt wurden. Abhängig von Wohnort und Lebensstil können sich die Kosten erheblich zwischen Städten unterscheiden!

|| Last change: 2017-12-02 18:07:51