Ein Kulturwochenende in Weimar

Weimar hat viele Museen, Denkmäler, Schlösser, Parks und andere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Natürlich wird die Stadt vor allem von Goethe und Schiller geprägt, aber auch das Bauhaus-Museum und das Schloss sind einen Besuch wert. Doch nicht nur Kulturliebhaber kommen in Weimar auf ihre Kosten. Die an der Ilm liegende Stadt mit etwa 65.000 Einwohnern, die sich in Thüringen am Fuß des Ettersberges befindet, lädt auch zu ausgiebigen Parkspaziergängen und einen schönen Stadtbummel ein. Wenn Du ein Wochenende in Weimar verbringst, gibt es daher allerhand zu entdecken und zu bestaunen. Langweilig wird es dabei sicher nicht.

Sehenswerte Plätze in Weimar

Am besten lässt Du Dir Weimar in einer Stadtführung zeigen. So findest Du heraus, welche Plätze besonders sehenswert sind und kannst diese dann später noch einmal in Ruhe besichtigen. Auf jeden Fall solltest Du Dir Goethes Wohnhaus mit dem Nationalmuseum anschauen. Es gilt als bedeutendstes Zeugnis der Weimarer Klassik, denn Goethe verbrachte hier 50 Jahre seines Lebens. Auch das Bauhaus-Museum gehört zu den Plätzen, die Du bei einem Besuch in Weimar unbedingt anschauen solltest. Hier findest Du eine Auswahl der Sammlung des Staatlichen Bauhauses, das 1919 in Weimar errichtet wurde und auf der ganzen Welt bekannt war. Das prunkvolle Stadtschloss beherbergt die ehemalige großherzogliche Kunstsammlung vom Beginn des Mittelalters bis zur Moderne. Hier solltest Du ebenfalls einen Besuch einplanen. Die neue Sonderausstellung über die Weimarer Republik, die sich dem Kapitel der Nationalversammlung in Weimar widmet, ist für alle Geschichtsinteressierten und Hobby-Historiker ebenso einen Besuch wert wie die Gedenkstätte Buchenwald. Wenn Du Tanz-, Oper- und Schauspielaufführungen magst, bist Du im Deutschen Nationaltheater Weimar richtig. Es wurde von Goethe vor über 200 Jahren ins Leben gerufen.

Schöne Erlebnisse für Deine Abende in Weimar

Für Deinen Freitag- und Samstagabend in Weimar solltest Du Dir vorab natürlich ebenfalls etwas Besonderes überlegen. Empfehlenswert ist – insbesondere in den Sommermonaten – ein Besuch im Park an der Ilm. Dann ist er nur wenig besucht und bietet Dir tolle Ausblicke in die hügelige Landschaft. Danach kannst Du ein Restaurant oder eine gemütliche Kneipe besuchen. Bei jungen Leuten sind speziell die folgenden Locations beliebt:

  • Casablanca“ hinter dem Weimarer Markt: Bietet tolle Cocktails, eine entspannte Atmosphäre und schöne Musik.
  • Der „Sächsische Hof“ direkt am Herderplatz: Überzeugt durch seine gemütliche Einrichtung, die gute Küche und die schnelle Bedienung.
  • Das „Schwarzbierhaus“ nur 100 Meter vom Sächsischen Hof entfernt
  • Das unmittelbar daneben gelegene „Texas“
  • Das Residenz-Café „B 52“ gegenüber vom Schloss

Ab 18 Uhr kannst Du also auch in Weimar noch allerhand erleben, den einen oder anderen Cocktail trinken oder ein kühles Bier genießen. Alternativ bietet sich auch ein Besuch im 3D-Kino an.

Übernachten in Weimar – Gut und günstig in einer Jugendherberge

Es gibt in Weimar natürlich allerhand Übernachtungsmöglichkeiten. Junge und preisbewusste Menschen meiden jedoch die verhältnismäßig teuren und schnell ausgebuchten Hotels, sondern entscheiden sich für eine der Jugendherbergen. Hiervon gibt es in Weimar mehrere, was daran liegt, dass diese Stadt aufgrund des umfangreichen Kulturangebots auch für Klassenfahrten und Schulausflüge sehr beliebt ist.

Empfehlenswert ist die Jugendherberge „Am Poseckschen Garten“. Sie bietet 101 Betten, die sich in Zwei- bis Acht-Bett-Zimmern befinden. Jedes Zimmer verfügt über eine separate Waschgelegenheit, während sich Dusche und WC jeweils auf den einzelnen Etagen befinden. Auch für Menschen mit Handicap ist diese Übernachtungsmöglichkeit geeignet.

Die Jugendherberge „Germania“ wird von Schülern und Jugendlichen ebenfalls gerne ausgewählt. Die 120 Betten sind auf Einzel- bis Sechs-Bettzimmer verteilt. Sie liegt im Norden von Weimar und nur 150 Meter vom Hauptbahnhof entfernt. Es sind nur zehn Gehminuten notwendig, um die Altstadt und damit das Weimarer Zentrum zu erreichen. Der Speiseaal bietet Platz für 70 Personen. Des Weiteren gibt es noch die Jugendherberge „Maxim Gorki“, die ebenfalls günstige und gut ausgestattete Zimmer anbietet.

So kannst Du Deinen Museumstag in Weimar gestalten

In Weimar gibt es mehrere Museen, sodass Du einen ganzen Museumstag erleben kannst. Beginne zum Beispiel mit dem Geschichtserlebnis im WEIMAR HAUS. Anschließend kannst Du das Gothe-Nationalmuseum mit dem Wohnhaus von Goethe besuchen und Dir danach Schillers Wohnhaus ansehen. Dann steht das Bauhaus-Museum Weimar und schließlich Goethes Gartenhaus auf dem Programm. Sehenswert sind auch die Amalia-Bibliothek der Herzogin Anna, die Fürstengruft mit Goethes letzter Ruhestätte und das Liszt-Haus. Beende Deinen Museumstag schließlich mit einem Besuch im Stadtmuseum Weimar oder im Schlossmuseum des Stadtschlosses.

Anreise nach Weimar

Die Anreise kann entweder mit dem Auto erfolgen, da sich Weimar direkt an der Autobahn A4 befindet und es von der Autobahnausfahrt 49 „Weimar“ nur fünf Kilometer bis zum Zentrum der Stadt sind. Alternativ bietet es sich an, mit der Bahn zu kommen, denn der Bahnhof ist an die IntercityExpress-Strecken Frankfurt-Berlin und Frankfurt-Dresden angebunden.

Allgemeines

Studieren in Deutschland
Interessante Themen
Zum Studium bewerben

Leben als Student

|| Last change: 26-05-2018
Published: