Krankenversicherung für ausländische Studenten

Für das Studium in Deutschland wird eine gültige Krankenversicherung benötigt. In diesem Artikel erfährst du, welche Arten von Versicherungen es gibt und bekommst einen Überblick über die vorhandenen Angebote.

Grundsätzlich ist das deutsche Versorgungsnetz bei Krankenfällen eines der besten der Welt und Patienten in Not werden nicht alleine gelassen.

Ausländische Studenten haben im Grunde zwei Auswahlmöglichkeiten. Sie können sich zwischen einer gesetzlichen und einer privaten Krankenversicherung für ihr Studium entscheiden. Beide Versicherungentypen haben Vorteile und Nachteile.

Krankenversicherungen: Gesetzlich oder privat für Studenten?

Gesetzliche Krankenversicherungen sind eine gute Wahl und sind meist unkompliziert! Sie sind die einfachste Lösung für die meisten ausländischen Studenten. Dafür ist sie oftmals wenige Euro teurer.

Gesetzliche Krankenversicherung
Die gesetzliche Krankenversicherung ist oftmals teurer für Studenten, da sie am Solidarprinzip beruht. Das heißt, dass die Preise für alle Mitglieder einer Gruppe genauso hoch ist.

Studenten unter 30

  • Krankenversicherung ca. 75 Euro pro Monat
  • Pflegeversicherung ca. 15 Euro pro Monat

Die Preise unterscheiden sich relativ wenig voneinander.

Studenten über 30 oder mit mehr als 14 Fachsemestern

  • Krankenversicherung ca. 145 Euro pro Monat
  • Pflegeversicherung ca. 30 Euro pro Monat

Die Preise unterscheiden sich relativ wenig voneinander. In beiden Fällen sind Abweichungen von ± 5 Euro möglich

Private Krankenversicherungen sind etwas für sparsame Studenten und Gaststudenten. Bei längeren Aufenthalten sollte darüber nachgedacht werden, ob eine gesetzliche Krankenversicherung nicht weniger Risiken mitbringt.

Private Krankenversicherung
Die private Krankenversicherung ist oftmals günstiger für Studenten, wenn keine Vorerkrankungen vorliegen und das Studium vor dem 30. Lebensjahr abgeschlossen wird.

Studenten unter 30

  • Krankenversicherung ab 40 bis 120 Euro pro Monat
    Darin ist die Pflegeversicherung meistens schon enthalten.

Die Preise sind nach oben meistens offen. Entscheidend ist der gebuchte Tarif.

Studenten über 30 oder mit mehr als 14 Fachsemestern

  • Krankenversicherung ab 50 bis 150 Euro pro Monat
    Darin ist die Pflegeversicherung meistens schon enthalten.

Die Tarife unterscheiden sich für ältere Studenten sehr stark voneinander. Auch zwischen Anbietern gibt es große Unterschiede.

Welche Unterschiede gibt es für Studenten?

Wer nach Deutschland für ein Studium kommt, muss vieles organisieren und zahlreiche Tests bestehen. Manchmal ist eine ehrliche Meinung von Ansprechpartnern sehr viel wert. Diese Übersicht zeigt dir ein paar Auswahlkriterien für Krankenkassen für eine erfolgreiche Zeit in Deutschland.

Vorteile der gesetzlichen Krankenversicherung für Ausländer

Gesetzliche Krankenversicherungen sind meist sehr komfortabel.

Der Vorgang der Anmeldung ist unter den Krankenkasse sehr standardisiert.
Man braucht sich keine Gedanken zu dem Ablauf der Anmeldung zu machen, so lange man nicht in Deutschland angekommen ist. Mit der Ankunft in Deutschland kann man ganz unkompliziert eine beliebige gesetzliche Krankenversicherung suchen und sich dort anmelden, allerdings sollte die Krankenkasse ein Büro in der Stadt haben, wo du auch studieren möchtest. Dann hast du einen Ansprechpartner in der Stadt, wo du wohnst und musst nicht am Telefon in stotterndem Deutsch oder Englisch über deine Probleme sprechen.

Die Kosten für die gesetzliche Krankenversicherung für Studenten sind geregelt. Unter den Krankenkassen gibt es nur sehr geringe Unterschiede von meist nur 2 bis 5 Euro im Monat. Tendenziell ist beispielsweise die AOK recht günstig, besonders in den östlichen Bundesländern.

Ein großer Vorteil für dich ist, dass du sehr transparente Gebühren hast und dich nicht groß mit Rechnungen von Ärzten beschäftigen musst.

Übrigens solltest du die Krankenkasse anmelden, sobald du in Deutschland angekommen bist. Der Beginn der Gültigkeit deiner Krankenversicherung beginnt mit dem Semesteranfang. Solltest du eine Krankenversicherung für die Zeit zwischen Ankunft und Beginn deines Studiums benötigen, kannst du auch im Internet eine Reisekrankenversicherung abschließen. Eventuell reicht dir für diese (kurze) Zeit auch deine Reisekrankenversicherung aus deinem Heimatland. Wenn du keine Reisekrankenversicherung hast und einige Zeit vor Vertragsbeginn in Deutschland anreist, solltest du über den Abschluss einer Versicherung nachdenken.

Vorteile der privaten Krankenversicherung für ausländische Studenten

Schwierig hat es, wer versucht jeden einzelnen Euro auf die Waage zu legen und an allen Enden zu sparen.

Mit privaten Krankenversicherungen kann man oft Geld sparen und profitiert davon Student zu sein. Manche Studenten profitieren von der Wahl einer privaten Krankenversicherung.

Durch günstige Zusatzoptionen lassen sich bequem Leistungen erweitern, welche es nicht im Standardtarif gibt. Auf diese Weise gewinnt man mehr Kontrolle und ist vor bestimmten Dingen besser geschützt, sofern der Kunde diese Risiken absichert.

Die großen Unterschiede zu den gesetzlichen Krankenversicherungen liegen in den Preisgestaltungfaktoren. Abhängig davon, wie flexibel dein Vertrag ist, kann es bei dir zu Finanzengpässen kommen, wenn du aus Versehen länger studieren musst, weil du dadurch vielleicht eine gewisse Altersgrenze überschreitest. In dem Fall können die Mehrkosten einer privaten Versicherung teilweise erheblich höher gegenüber einer gesetzlichen Krankenversicherung sein!

Allerdings haben private Krankenversicherungen, besonders Versicherungen, welche direkt über das Internet vermittelt werden, oftmals keinen festen Ansprechpartner in der Stadt in der du wohnst. Dies kann manchmal von Nachteil sein.

In Krankheitsfällen: Rechnungen von Ärzten

Bei gesetzlichen Krankenkassen

Die Abrechnung ist bei gesetzlichen Krankenkassen ganz einfach. Der Besuch beim Arzt ist für Studenten kostenlos und die Krankenkasse übernimmt vereinbarte Leistungen in voller Höhe. Studenten haben es auch einfacher, denn Ärzte wissen in der Regel welche Leistungen von der Krankenkasse pauschal übernommen werden.

Studenten können mit ihrer Plastikkarte nahezu jeden beliebigen Arzt aufsuchen und um einen Termin bitten, wenn sie gesundheitliche Schwierigkeiten haben. Die meisten Medikamente werden auch von den Krankenkasse bezahlt.

Arztrechnungen bei Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenkasse:

  1. Bei Krankheit oder Beschwerden zum Arzt.
  2. Anamnese und Behandlung erfolgen beim Arzt
  3. Wenn der Arzt ein Rezept verschreibt

A) Der Patient bekommt ein  normales Rezept . Die Kosten trägt die Krankenkasse.
B) Der Patient bekommt ein  Privatrezept . Die Kosten trägt bis zu einer gewissen Höhe der Patient.

Die Behandlungskosten trägt die Krankenkasse, soweit keine explizite Sonderbehandlung vom Arzt empfohlen wurde. Die Behandlung ist meist versichert und der Patient wird gut versorgt.

Bei privaten Krankenversicherungen

Bei den privaten Krankenkassen unterscheiden sich die Rechnungen für die Patienten oftmals voneinander. Bei privaten Krankenkassen ist es üblich, dass der Patient eine Rechnung für die Behandlung bekommt. Dann schickt er einen Antrag an die Krankenkasse und erhält die Kosten für die Behandlung teils oder ganz erstattet – je nach gewähltem Tarif. Den Rest muss der Patient selber zahlen.

Arztrechnungen bei Mitgliedschaft bei einer privaten Krankenkasse:

  1. Bei Krankheit oder Beschwerden zum Arzt.
  2. Anamnese und Behandlung erfolgen beim Arzt —
    Wenn der Arzt ein Rezept verschreibt:
     Der Patient bekommt ein Rezept und muss die Kosten zunächst meist selber zahlen. 
  3. Der Patient bekommt vom Arzt eine Rechnung
  4. Diese Rechnung wird vom Patienten an die private Krankenkasse geschickt

 A)  Die Rechnung wird von der Krankenkasse nach Tarif übernommen. Die Kosten für das Medikament werden meist zurückerstattet.
oder:
 B)  Wenn die Rechnung von der Krankenkasse NICHT übernommen wird, muss der Patient vollständig zahlen.

Am unkompliziertesten für die meisten ausländischen Studenten ist der Abschluss einer gesetzlichen Krankenversicherung. Die Organisation ist meist einfacher!

Einige Beispiele bekannter Anbieter

Auswahl gesetzlicher Krankenversicherungen

AOK - Allgemeine Ortskrankenkasse

AOK

Sie ist die bekannteste unter allen Krankenkassen. Sie hat sehr viele Kunden. Die gesetzlichen Pflichtleistungen werden voll erfüllt.

Die AOK hat ein einheitliches Gebühren- bzw. Tarifmodell für ihre Kunden.

TK - Techniker Krankenkasse

TK

Die TK ist die bundesweit sehr beliebt und erfreut sich besonders vieler junger Kunden – schon aufgrund ihres modernen Namens. Die gesetzlichen Pflichtleistungen werden ebenso voll erfüllt.

Die TK hat ein einheitliches Gebühren- bzw. Tarifmodell für ihre Kunden.

Knappschaft

Knappschaft

Die Knappschaft ist eine bundesweit bekannte Krankenkasse und liegt sogar häufig relativ nah zu den Hochschulen. Früher hatten nur einige sehr wenige Berufsgruppen Zugang zu dieser Krankenkasse. Auch hier werden die gesetzlichen Pflichtleistungen voll erfüllt.

Die Knappschaft hat ein einheitliches Gebühren- bzw. Tarifmodell für ihre Kunden.

Auswahl privater Krankenversicherungen

Barmenia

Barmenia

Die Barmenia bietet für Studenten relativ günstige Verträge an und hat einen guten Ruf als Versicherungsgesellschaft.

Durch eine große Anzahl an Beratern kann sie guten Service bieten.

HanseMerkur

Hansemerkur

Die HanseMerkur bietet jungen Leuten und Studenten ein attraktives Angebot an und durch Zusatzleistungen deckt der Service ein großes Spektrum ab.

Als großes Unternehmen bietet HanseMerkur eine Vielzahl unterschiedlicher Versicherungsarten für sehr viele Kundengruppen an.

Anmeldung und Eintritt bei der Krankenversicherung

Bei gesetzlichen Krankenkassen

Die Anmeldung bei einer gesetzlichen Krankenkasse ist relativ einfach. Notwendig ist zunächst erst einmal, dass du eine Adresse in Deutschland hast. Sobald du deine Adresse rechtlich angemeldet hast, kannst du dich bei der Krankenkasse deiner Wahl anmelden.

Anmeldung bei der gesetzlichen Krankenkasse:

  1. Empfohlen: Erst nach Ankunft in Deutschland
  2. Suche nach einer Krankenkasse in Wohnortnähe (beispielsweise über Google Maps)
  3. Sich beraten lassen und Vertrag abschließen:
    A) Ohne Termin zu den Sprechstunden gehen.
    B) Mit Termin zu den Sprechstunden der Krankenkasse gehen

Ein Termin ist besonders dann sinnvoll, wenn du Fragen hast, die du auf Englisch stellen möchtest. Gerade dann lohnt es sich auf einen Termin zu warten.

Beim Gespräch kannst du alle deine Fragen stellen und du wirst umfassend zu deiner Versicherung informiert.

Bei privaten Krankenversicherungen

Bei der privaten Krankenversicherung ist die Anmeldung etwas komplexer. Manche Versicherungen schicken zunächst ein Angebot, ehe es zur Vertragsunterzeichnung kommt.

Anmeldung bei der privaten Krankenkasse:

  1. Vor oder nach Ankunft in Deutschland
  2. Eigene Suche nach einem günstigen Angebot für Studenten (siehe oben)
  3. Ausfüllen des Bewerbungsformulars.
  4. Abhängig von der Versicherung
    A) Du erhältst einige Tage nach „Bestellung“ eine Bestätigung per Email
    oder:
    B) Du erhältst ein Angebot der Versicherung und musst dieses bestätigen.

Das Angebot der privaten Versicherung ist in der Regel individuell an dich zugeschnitten. Daher ist es wichtig, dass du dir den Vertrag genau durchliest. Wenn es Fehler gibt, können das Gründe für eine Preiserhöhung sein.

Rezepte in Deutschland: Wie erhalte ich ein Medikament

Ausländische Studenten sollten wissen, wie sie die Rezepte unterscheiden können, welche vom Arzt ausgestellt werden. Daher wird hier der Unterschied zwischen roten und blauen (weißen) Rezepten ist.

Das rote Rezept

Kassenrezept

Kassenrezept [Stand Januar 2017]

Das rote Rezept erhältst du, wenn dir ein Arzt ein Medikament verschreibt, welches deine Krankenkasse bezahlt. Für dich ist dieses Medikament meist kostenlos, maximal jedoch 10 Euro Zuzahlung.Bei diesem Rezept brauchst du dir um Kosten daher keine Sorgen zu machen, so lange du das Rezept innerhalb von 28 Tagen einlöst. Das Rezept selbst kann innerhalb von 3 Monaten eingelöst werden, aber du musst dann unter Umständen selber zahlen.

Das blaue oder weiße Rezept

Privatrezept

Privatrezept

Das blaue Rezept erhältst du als Privatpatient.

Wurde das Medikament an dich verschrieben, musst du die Rechnung an deine Krankenkasse schicken, damit sie dir einen Teil des Betrags erstattet. Je nach Tarif bekommst du einen Teil der Kosten erstattet, sofern du keine Selbstbeteiligung tragen musst.

Das „blaue“ Rezept ist bei einigen Ärzten auch ein weißer Zettel. Auch in diesem Fall ist das Rezept gültig, sofern es unterschrieben und abgestempelt wurde.

Das blaue Rezept hat eine Gültigkeit von 3 Monaten.

Wenn du ein weißes oder blaues Rezept bei der Krankenversicherung zur Kostenerstattung einreichen willst, solltest du auch eine Kopie der Arztrechnung zu der Rechnung für das Medikament hinzulegen. So kann die Krankenversicherung leicht sehen, dass das Medikament im Rahmen einer Behandlung verschrieben worden ist.

Wichtige Hinweise

Vorsicht: Wir bitten alle Studenten darum sich selbstständig zu den Tarifen und Verträgen von Versicherungsagenturen zu informieren.

Reisen ins europäische Ausland

Beide Versicherungssysteme sind an sich fair und müssen einem gesetzlichem Mindeststandard entsprechen, um von Hochschulen zugelassen zu werden.

Allerdings sind private Krankenversicherungen untereinander nicht in allen Belangen ähnlich! Bei der Reise ins europäische Ausland besteht zwischen den gesetzlichen und den privaten Krankenversicherungen häufig ein großer Unterschied.

Bei privaten Krankenversicherungen erstreckt sich — nach Rückmeldung einiger Studenten an uns — kein Versicherungsschutz bei einigen Versicherungsgesellschaften. Für private und berufliche Reisen im Schengen-Raum oder in EU-Länder müssen sich Kunden bei ihrer Krankenversicherung im Voraus erkundigen, um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben.

EHIC für EU-Staatsangehörige

Hinweis für EU-Bürger: Wer bereits eine Krankenversicherung in einem anderen EU-Mitgliedsland hat, ist eventuell von der Versicherungspflicht befreit! Du solltest nachprüfen, ob deine Krankenversicherungskarte eine EHIC-Karte ist.

In Europa gelten zwischen den einzelnen Ländern gemeinsame Verträge. Einer dieser Verträge sieht den gesundheitlichen Schutz aller Bürger der EU-Staaten vor.
Wenn du in deinem Heimatland gesundheitlich versichert bist, musst du häufig keine zusätzliche Krankenversicherung für dein Studium in Deutschland abschließen.

Eine Auskunft kann dir deine Krankenversicherung in deinem Heimatland geben. Kontaktiere deine Versicherung, um herauszufinden ob sich dein Krankenversicherungsschutz auch auf deine Studienzeit im europäischen Ausland erstreckt.

Wichtig: Wechseln zwischen den Krankenversicherungen

Die Wahl der Krankenversicherung ist für das Studium bindend!

Manche Studenten wollen bis zum 30. Lebensjahr oder bis zum 14. Fachsemester einen günstigen privaten Tarif, um dann anschließend auf einen gesetzlichen Tarif zu wechseln — das ist meistens so nicht möglich.

Wer das Masterstudium mit einer privaten Krankenversicherung beginnt, muss diese auch bis zum Ende des Studium behalten. Umgekehrt natürlich auch!

Einige Risikofaktoren bei der Wahl der richtigen Krankenkasse

Szenario 1: Alter als Risiko
Szenario 2: Hohe Fachsemesterzahl als Risiko
Szenario 3: Lange Versicherungszeit als Risiko
Szenario 4: Allgemeine und individuelle Vertragsrisiken

Tipps für Studenten: Wie finde ich eine Wohnung

Der erste Schritt bei deiner Anmeldung zum Studium ist die Registrierung deiner Adresse in Deutschland. Dies ist der umfangreichste und...
Mehr lesen

Krankenversicherung für ausländische Studenten

Für das Studium in Deutschland wird eine gültige Krankenversicherung benötigt. In diesem Artikel erfährst du, welche Arten von Versicherungen es...
Mehr lesen

Deutsches Bankkonto für Studenten und Fachkräfte

Brauche ich ein deutsches Bankkonto? Wie teuer ist ein deutsches Bankkonto? Wie beantrage ich ein Bankkonto in Deutschland? Der Vorteil...
Mehr lesen
|| Last change: 26-05-2018
Published: