Master in Deutschland:
Mit Profil zur internationalen Karriere

Ein Masterstudium in Deutschland öffnet viele Türen und bereitet auf eine internationale Karriere vor. Hier erhältst du die wichtigsten Antworten für deine Recherche!

Ein Schritt zum Masterstudium in Deutschland

Wenn sich das Bachelorstudium dem Ende entgegenneigt, stellen sich viele Studenten die Frage, ob sie noch ein Masterstudium absolvieren möchten oder sollten. Damit geht schließlich ein hoher Zeitaufwand einher: Meistens dauert das Masterstudium mindestens 3 Semester, was für junge Leute, die bereits viele Jahre die Schulbank gedrückt und anschließend mehrere Semester studiert haben und endlich ihr eigenes Geld verdienen möchten, eine lange Zeit ist. Das Masterstudium bietet aber sehr viele Vorteile!

Ein Master ist für viele Studenten eine gute Möglichkeit, noch einmal eine neue Stadt kennen zu lernen und vorhandene Wissensgebiete zu erweitern, zu vertiefen oder zu spezialisieren. Einige Bachelor-Absolventen fragen sich aber trotzdem, ob sich das Masterstudium in beruflicher und finanzieller Hinsicht wirklich lohnt. Tatsächlich ergeben sich durch einen Master-Abschluss allerhand Karrierevorteile für junge Menschen, die nicht unterschätzt werden sollten.

Zum Inhalt

Die Vorteile eines Masterstudiums

Das Masterstudium ermöglicht den Einstieg in die Forschung
Das Masterstudium dient als Vorbereitung für die Karriere
Potentiale werden ausgebaut und Chancen gefördert
Spannung und Abwechslung

Internationale Anerkennung

Nicht nur Bachelor-Absolventen sollten über ein Masterstudium nachdenken, sondern auch Studenten, die einen Diplom-Studiengang absolviert haben. Das gilt insbesondere dann, wenn eine internationale Karriere angestrebt wird. Denn im Gegensatz zum Diplom ist der Master-Abschluss international anerkannt und bietet deshalb beste Voraussetzungen für eine Karriere außerhalb Deutschlands und sogar über die Grenzen Europas hinaus.

Spezialisierung

In vielen Fällen ist es sogar möglich mit einem Masterabschluss eine Karriere schneller voranzuschreiten als nur mit einem Bachelorabschluss. Denn im Masterstudium lernt man, noch mehr als im Bachelorstudium, systematisch und innovativ zu denken. Damit ist man besonders für Führungs- und Spezialistenrollen in Unternehmen geeignet.

Die Kosten eines Masterstudiums in Deutschland

Wie viel kostet ein Masterstudium in Deutschland?

Die Kosten eines Masterstudiums sind meistens mit denen des Bachelorstudiums vergleichbar. In der Regel gibt es keine zusätzlichen oder nur geringfügig mehr Kosten.

Die Kosten für ein Masterstudium in Deutschland
Kategorie pro Monat Studium an öffentlicher Hochschule Studium an privater Hochschule
Semesterbeitrag 200 bis 800 € pro Semester 4.000 bis 6.000 € pro Semester
Bücher 25 bis 65 €
Miete 250 bis 450 €
Strom, Internet, Mobil 20 bis 50 €
Krankenversicherung 80 bis 150 €
Essen und Trinken 100 bis 150 €
Mensa 50 bis 100 €
Gesamt 6.300 bis 11.000 € (pro Jahr) ca. 400 bis 1.600 € (pro Jahr) ca. 8.000 bis 12.000 € (pro Jahr)
Siehe auch: Kosten eines Studiums in Deutschland (CampusHQ)

Was viele ausländische Studenten nicht wissen: Sehr viele ausländische und deutsche Studenten studieren an öffentlichen Hochschulen. Daher stellt der Semesterbeitrag eine zumeist sehr geringe finanzielle Belastung für die Studenten dar.

Dauer eines Masterstudiums in Deutschland

Ein Masterstudium in Deutschland

Durch die zahlreichen Studiengänge für Absolventen, die bereits einen Bachelor in der Tasche haben, gibt es eine sehr große Zahl von Wegen, die für das Studium beschritten werden können. Mit einem Master hat man aber nun als Absolvent wirklich eine sehr hohe Qualifikation und kann sich sicher sein zur Spitze zu gehören. Das Masterstudium ist sehr hoch spezialisiert und man kann damit genau das studieren, was im Bachelor zu kurz geraten ist. Während einige Themen im Grundlagenstudium während des Bachelors nicht intensiv behandelt werden konnten, ist es im Masterstudium anders. Die Vielfalt nimmt zu und die Interessen können frei entfaltet werden.

Ein Masterstudium dauert in Deutschland 1 – 2 Jahre (2-4 Semester). Mit dem Master steht dem Absolventen der höchste Abschluss zur Verfügung, der mit einem Studium erzielt werden kann. Wer aber noch Interesse hat und an den Themen des Masterstudium sehr großes Interesse hat, kann sein Wissen im Rahmen einer Promotion (Doktorstudium) noch weiter vertiefen.

Wie viele Credit Points werden für einen Master in Deutschland benötigt?

Einen Master erhältst du, wenn du 300 Credit Points vorweisen kannst. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in deinem Heimatland bekommst du von der deutschen Hochschule eine bestimmte Zahl an Credit Points anerkannt. Die Tabellen bieten dir eine Orientierung dafür, welches Szenarien möglich sind. Jede Hochschule hat aber Entscheidungsspielraum dabei, wie weit die Inhalte deines bisherigen Studiums mit den erwarteten Voraussetzungen für das von dir gewählte Studium übereinstimmen.

Wird dein Bachelorabschluss, Diplom oder ein Äquivalent in Deutschland anerkannt,  kannst du mit dem Master anfangen, auch wenn es in deinem Heimatland kein Credit-Punkte-Sytem gibt.

Beispiele zeigen die folgenden Tabellen auf.

Konsekutiver Master: Master folgt auf BachelorMaster mit neuer Spezialisierung

Konsekutives Masterstudium

  • Master folgt als eine Spezialisierung des Bachelorstudiums
  • oder: Masterstudium an derselben Hochschule wie Bachelorstudium

Ein konsekutiver Master ist in der Regel ein Masterstudiengang, der auf dem erworbenen Bachelor-Abschluss aufbaut.

Beispiel: Wenn du einen Bachelorabschluss in Logistik hast und darauf folgend einen Masterstudiengang in Logistik belegen möchtest, so wird der Studiengang oftmals als konsekutiv bezeichnet. Es gibt allerdings auch Ausnahmen.

Nicht immer sind Studieninhalte identisch zwischen verschiedenen Hochschulen.

Benötigte Credit Points (CP) für einen Master*
Fall 1: Bachelor und Master bauen aufeinander auf
Bachelorstudium mit … … dann Masterstudium mit
180 CP (Regelstudienzeit 6 Semester)  120 CP = entspricht 4 Semester
210 CP (Regelstudienzeit 7 Semester) 90 CP = entspricht 3 Semester
240 CP (Regelstudienzeit 8 Semester) 60 CP = entspricht 2 Semester
in Summe: 300 Credit Points
* frage bitte an deiner Hochschule nach einer verbindlichen Auskunft!

Master im Ausland oder mit einer neuer Spezialisierung

  • Master und Bachelor finden an verschiedenen Hochschulen statt
  • oder: Masterstudium besitzt eine andere Fachrichtung als das Bachelorstudium

Einen Masterstudium kann sich auch vom Bachelorstudium thematisch unterscheiden. Es ist sogar oftmals eine neue Spezialisierung möglich, sofern die Eignung und die Motivation dafür vorliegen.

Häufig geht mit einem Studium im Ausland der konsekutive Status verloren, weil sich Studieninhalte unterscheiden! Es lohnt sich vor der Bewerbung bei der jeweiligen Hochschule zu informieren!

Beispiel: Wenn du einen Bachelorabschluss in Systems Engineering hast und darauf kein Master in Systems Engineering folgt, sondern beispielsweise ein Master in International Management, so wird der Studiengang nicht als konsekutiv angesehen.

Benötigte Credit Points (CP) für einen Master*
Fall 2: Bachelor und Master sind unterschiedlich
Bachelorstudium Zwischenstudium
(mit weiteren CP)
… dann Masterstudium mit
180 CP (voll anerkannt) keins  120 CP
180 CP (teilweise anerkannt) 1 bis 2 Semester 120 CP
210 CP (voll anerkannt) keins 90 CP
210 CP (teilweise anerkannt) 1 bis 2 Semester 90 CP
240 CP (voll anerkannt) keins 60 CP
240 CP (teilweise anerkannt) 1 bis 2 Semester 60 CP
Bachelor/Diplom im Ausland (volle Eignung) keins abhängig vom Studiengang
Bachelor/Diplom im Ausland (teilweise anerkannt) 1 bis 2 Semester abhängig vom Studiengang
Bachelor/Diplom im Ausland (teilweise anerkannt) Empfehlung zum Bachelorstudium abhängig vom Studiengang
in Summe: mindestens 300 Credit Points
* frage bitte an deiner Hochschule nach einer verbindlichen Auskunft!

Was bedeutet diese Tabelle für mich?

Fazit

Bedenkt man die relativ geringen Kosten des Studiums im Vergleich zu anderen Ländern, berücksichtigt dabei auch das später höhere Gehalt, so ist ein Masterstudium in Deutschland eine lohnende Investition für die Zukunft.

Ein Studium in Deutschland ist nicht teuer und die Organisation ist überschaubar. Wer vorbereitet und gut informiert ein Studium in Deutschland beginnt, kann es auch bis zum Ende schaffen und ein deutsches Abschlusszeugnis in den Händen halten.

Einen Master zu machen ist eine sehr gute Wahl! Sich für einen Masterstudiengang an einer deutschen Universität oder Fachhochschule zu entscheiden, ist für viele Studenten ein richtiger Schritt. Denn es gibt ein hohes Niveau an Studienqualität zu sehr niedrigen Kosten. Und mit einem Master in Deutschland steigst du mit sehr hohem Potential in die Arbeitswelt ein.

Allgemeines

Studieren in Deutschland
Interessante Themen
Zum Studium bewerben

Leben als Student

|| Last change: 26-05-2018
Published: